Duluti die Zweite und ein herzliches Wiedersehen



Nach einem ausgiebigen Frühstück und einer Kennenlernrunde ging es heute Richtung Dulutisee.  Vorher noch ein kurzer Stop bei der örtlichen Bank zum Geldwechseln. Wie lang kurz ist, liegt im Auge des Betrachters. Aber ein wenig Zeit braucht man schon, sich an wieder die tansanischen Abläufe zu gewöhnen. Dort ein Stempel und noch eine Ausweiskopie und schon war eine Stunde vergangen. Doch wie lautet ein so treffendes afrikanisches Sprichwort: "Ihr habt die Uhr, wir haben die Zeit."
Aber nach diesem "kurzen" Zwischenstopp ging es zum Dulutisee. Ein kleiner Teil der Gruppe fuhr mit Barakas Auto, der größere Teil mit dem öffentlichen Daladala, ein Abenteuer auf jeden Fall für alle, denen dies bis dato noch nicht zu teil wurde.


Ein sehr freundlicher und aufgeschlossener Ranger führt uns in diesem Jahr um die 2,5 km um den wunderschönen Dulutisee. Vor zwei Jahren hatten wir diese Tour aus Zeitgründen gecancelt. Insbesondere der Ausblick auf den zweithöchsten Berg Tansanias, den Mt. Meru im Hintergrund des Sees ist atemberaumend. Im Übrigen wird Nambala mit Wasser aus dem Dulitisee versorgt. Die Pumpanlage stammt noch aus den Kolonialzeit, funktioniert aber immer noch.

Nach einem kulinarischen Zwischenstopp am Ende der Seerunde ging es anschließend
zum Willkommensabend zu Mshanas.
Die neugebaute Straße Richtung Nambala ist schon ein Segen. Vor zwei Jahren waren die Bauarbeiten im vollen Gange, schön zu sehen, dass auch die Schule in Nambala als durch eine befestigte Straße angebunden ist.




Anna und Patrick haben sich sehr gefreut uns alle wiederzusehen. Kaum zu glauben, dass wir schon mit unserem dritten Vorkam in Namabal zu Gast sein dürfen- Vielen Dank noch einmal an beide für ihre Gastfreundschaft und natürlich an Tamari, die wahrscheinlich schon seit Mittag in der Küche gestanden haben, um uns zu bewirten. Und eine Gruppe von 21 Leute zu bewirten ist nicht ohne. Es hat wie immer wunderbar geschmeckt. Müde von den Eindrücken des Tages sinken wir in unsere Betten. Morgen ist ein neuer Tag.













Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wir sind wieder da...

Ein Tag voller Gegensätze